Runde Sache…

Heute sind endlich die neuen Räder auf den MX gekommen. Nachdem die Reifen nun schon eine ganze Weile rumgelegen haben.

Die Felgen hatte ich gestern fertig lackiert. Hätte aber besser werden können…

Montiert sind jetzt Toyo Proxxes R1R 195 50 R15. Passt perfekt zum Auto, finde ich.

Allerdings werden die Radkästen demnächst das Bördelgerät kenne lernen. Ist etwas knapp, besonders vorn.

Rostenlaubung…

Es ist ja weithin kein Geheimniss, dass alte MX 5 gerne rosten. Zwar hat Kevin gerade bei den Problemzonen noch gute Substanz, trotzdem waren ein paar Dinge zu machen. So mussten wir die Seitenbordwand der Beifahrerseite vollständig tauschen, Löcher in beiden Radhäusern stopfen und unterm Kotfügel beginnenden (Flug-)Rost entfernen. Das tauschen von Karroserieteilen ist, gelinde gesagt, ziemlich aufwendig. NAch dem Einpassen und einschweißen began dann auch schon der schwierige Teil. Alles dicht verzinnen und halbwegs gerade verspachteln. Das Ergebniss ist nicht wirklich berauschend. Aber, wir machen das ja, um zu lernen. Wie eingangs erwähnt… Beim nächsten mal sieht es dann bestimmt schon besser aus.

Rostloch

Rost und Dreck unterm Blech, sieht schlimm aus…

Wenn der Dreck weg ist…

…und der Rost auch, sieht die Sache schon besser aus. Final wurde der ganze Bereich noch gestrahlt und das ganze dann natürlich dick mit Brantho Korrux versiegelt. Das müsst ihr mir jetzt mal ohne Bilder glauben 🙂

Seitenbordwand aufgeschweißt…

…und verzinnt.

Abschließend wurde alles von außen verspachtelt und von innen mit Sanders Fett bzw, Fluid Film geflutet.